19.08.2016
Die Highpoint Champions 2016 stehen fest

VON SIEGERN, GEWINNERN UND COWBOYS“

Von Julia Schäfer

Die Würfel sind gefallen, die Highpoint-Sieger 2016 stehen fest. Ein aufregendes Club-Turnier in Bassenheim bei Koblenz liegt hinter uns. Insgesamt kamen 27 Pferde an den Start, um die letzten Punkte für die Highpoint-Wertung zu sammeln.

Die Fort Santa Fe Ranch lud am 19.-21. August 2016 zum Highpoint Turnier der EMFTHA nach Bassenheim ein. Es sollte ein Wochenende gefüllt mit gut besetzten Prüfungen, zauberhaften Momenten und echten Cowboys werden. Die gut besetzten Prüfungen waren sowohl in der Leistungsklasse 1, als auch in der Leistungsklasse 2 zu finden. Neben den bekannten Reitern und Pferden konnten auch neue Gesichter angetroffen werden, so zum Beispiel Ulrike Marx mit ihrem Pferd „Avatar MR“. Noch neu bei den Foxtrottern, zeigte das Paar tolle Leistungen und konnte sich in der Leistungsklasse 2 vorne platzieren. Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Auftakt! Kein neues Gesicht, aber ein neues Pferd in der Turnierszene machte in der Model-Prüfung auf sich aufmerksam: die erste Prüfung, die erste blaue Schleife für Ulrike Schleibaum mit „King’s Liberty Lilly“, ein tolles Paar, welches bestimmt im kommenden Jahr auf sich aufmerksam machen wird.

Bei solchen Veranstaltungen sind es auch emotionale Momente, die Teilnehmer, Zuschauer und Reiter begeistern und Lust auf "mehr“ machen. Ein Beispiel hierfür war die Freestyle-Horsemanship von der talentierten Hannah Schleibaum, die mit „Harvey’s Wild Sandy“ eine herausragende Leistung zeigte. Diese Prüfung ist eine ideale Möglichkeit für Reiter, die Harmonie zu ihrem Pferd zu demonstrieren und ihr Können unter Beweis zu stellen. Hannah ist dies an diesem Wochenende absolut gelungen. Gratulation zu dieser Vorstellung!

Mit einem lachenden und mehreren weinenden Augen wurde an diesem Wochenende in Bassenheim die letzte Vorstellung des erfolreichsten Foxtrotter in Europa gegeben. „Velvet’s Momo“, im Besitz von Julia Schäfer, wurde im Alter von 19 Jahren, mit 107 Siegen bei ca. 220 Starts, in ihren wohlverdienten Ruhestand geschickt. Nicht nur die Reiterin, auch die Zuschauer hatten in der Trailprüfung von Momo Tränen in den Augen – sicherlich ein weiterer Gänsehaut-Moment des Wochenendes.

Höhepunkt des Wochenendes war natürlich die Ehrung der Highpoint-Champions 2016. Sieger auf der ganzen Linie war Stefan Herzog mit „Velvet’s Cheyenne“, die bereits zum vierten Mal diesen Titel gewinnen konnte, einmal mit Julia Schäfer, dreimal mit Stefan Herzog. Zweiter in der Wertung wurde Julia Schäfer mit „Legend Outlaw’s Maximus MR“, gefolgt von Judith Schilling mit „Arizona Outlwa’s Chanel No. 5“. Stefan konnte auch die Performance sowie die Versatility-Wertungen für sich entscheiden, was einen Sieg auf ganzer Linie bedeutete. Auch in der Leistungsklasse 2 wurde der Allround-Champion geehrt. Johanna Merk konnte mit ihrem Nachwuchspferd „Southern Smokey’s Julia“ diesen Titel gewinnen, vor Gerti Merk mit ihrer Stute „Miss USA“. Bei den Jugendlichen konnte sich Hannah Schleibaum durchsetzen und Highpoint Champion Youth werden, vor Katharina Thiessen, die die rote Schleife gewinnen konnte. Die Jugend ist die Zukunft eines jeden Vereines, die unbedingt gefördert werden sollte. Herzlichen Glückwunsch an die diesjährigen Siegerinnen und Sieger, wir sind gespannt auf das nächste Jahr!

Auf der Fort Santa Fe-Ranch sind die Foxtrotter eher die Exoten, zuhause sind hier Cowboys und Rinder. Für einige Reiter war es daher ein Muss, sich mit ihrem Pferd den Rindern vertraut zu machen. Einige Reiter, wie beispielsweise Julia Schäfer und ihr Pferd Maximus kannten die Rinderarbeit bereits und waren abends nach den Turnierprüfungen in der Rinderherde zu finden. Auch Johanna Merk, Judith Schilling, Gundi Winter und Ulrike Marx hatten viel Spaß an der Rinderarbeit, was sicherlich eine tolle Abwechslung für die Pferde darstellte.

Vielen Dank nochmals an dieser Stelle an Mike Mönks, der nicht nur seine Anlage, sondern auch seine Rinder zur Verfügung stellte und im Rahmen einer Demonstration die Rinderarbeit den Zuschauern erläuterte. Insgesamt kann die EMFHTA auf ein erfolgreiches Turnier zurückblicken und bedankt sich bei allen Sponsoren, Helfern, Zuschauern und Teilnehmern.


Download PDF:778 KByte