16.06.2017
9. Baden-Württemberger EMFTHA Highpoint Turnier 2017

„DAS AUSRUFEZEICHEN IST GESETZT“

Von Julia Schäfer

Der Start ist in diesem Jahr in vielerlei Hinsicht absolut geglückt. Die gesamte Veranstaltung des nunmehr 9. Baden-Württemberger EMFTHA Highpoint- und Freizeitreiterturniers auf der Hardt-Ranch vom 16.-18. Juni 2017 hielt viele Besonderheiten für Besucher und Teilnehmer bereit. Besonders geglänzt hat der jüngste Nachwuchs, genauso wie diejenigen, die gerade erwachsen werden.

Bereits seit mehr als 20 Jahren sind die Missouri Foxtrotter auf der Hardt-Ranch in der Gemeinde Graben-Neudorf zuhause. Was damals Jürgen Hess ins Leben gerufen hat, wird nun erfolgreich von Carolin Raddant fortgeführt. Das Reitturnier für Missouri Foxtrotter auf der Hardt-Ranch ist nicht nur bei den Teilnehmern eine beliebte Veranstaltung – auch Zuschauer aus den umliegenden Gemeinden kommen jährlich sehr gerne auf die besondere Veranstaltung im Western-Style. Dieses Jahr war es aber etwas anders. Man kann sagen, es war etwas ganz besonderes in zahlreichen Gesichtspunkten. Hervorzuheben ist zunächst die reibungslose und vollkommen perfekte Organisation von Seiten des Veranstalters. Die organisatorische Herausforderung die 1. EMFTHA Zuchtschau in den bereits gefüllten Zeitplan zu integrieren, hat reibungslos funktioniert. Die erfahrene Turnierleitung Diana Herzog erfüllt ihren Job vor, während und nach der Veranstaltung stets hervorragend und steht der Hardt-Ranch in allen Lagen stets zur Seite.

Das Turnierwochenende begann traditionell mit der Eröffnungsfeier, bevor unsere beiden Richter Julie Moore (USA) und Nadja Mayer (Deutschland) zum Einsatz kamen. Die Vorläufe der Modelklassen und der Performance waren wie gewohnt die Klassen des Freitags. Hier dazu wurden wie Zuchtklassen sowie die Gelassenheitsprüfung durchgeführt.  Sieger der Model- und Performancevorläufe bei den Stallions & Geldings war Karl Schilling mit seinem „Velvet’s Moontracker“, welcher am Samstag auch das Finale der 2-Gait Performance und am Sonntag das Finale der Model für sich entscheiden konnte. Dieses Paar steht aktuell auch in der Highpoint-Wertung mit 50 Punkten an der Spitze.

An zweiter Stelle der Highpoint-Wertung liegt aktuell das Team Julia Schäfer und „Legend Outlaw’s Maximus MR“ mit 42 Punkten, das mit den Siegen der Klassen Trail, Pleasure, Horsemanship, Ranch Trail und Performance 3-Gait eine sehr vielseitige Leistung zeigte. Somit ist für die European Championship noch nichts entschieden, alles ist möglich für das zweite Turnier im Allgäu.

An dritter Stelle liegt aktuell Judith Schilling mit ihrer Stute „Arizona Outlaw’s Chanel No. 5 MR“ mit 32 Punkten, dicht gefolgt von Hannah Schleibaum und „Harvey’s Wild Sandy“ und 29 Punkten. Hannah hat somit ebenfalls noch große Chancen, in der Gesamtwertung aufzusteigen. Mit einer unglaublichen und höchst emotionalen Darbietung in der Freestyle Horsemanship hat sie sich bereits in die Herzen aller Zuschauer geritten. Ohne Sattel und ohne Halter begeisterten sie und ihre Stute zu der Musik von Celine Dion und rührten selbst die Richter zu Tränen. Hannah und ihre Stute haben über das Wochenende die meisten Punkte in allen Prüfungen, auch den offenen, gesammelt und wurden daher zum Hardt-Ranch-Champion gekürt. Ihr Ausrufezeichen in Sachen Horsemanship hat zu 100% gesessen!

Erfreulich war ebenfalls, dass wieder zwei Novicereiter mit Ihren Pferden an den Start gingen. Gerade die Hardt-Ranch als Leistungs- und Ausbildungszentrum für Pferd und Reiter arbeiten stetig daran, Reiter für Missouri Foxtrotter zu begeistern – mit Erfolg. Andreas Armbruster und Christa Klink feierten ihr Debüt auf dem Highpoint Turnier.

 

Ebenfalls gab es bei den Kids-Klassen zahlreiche Debütanten und Debütantinnen, deren Aufregung durchweg spürbar war. In der Führzügelklasse und im Führzügeltrail konnten die Kinder unter Beweis stellen, was sie zu Pferd/Pony bereits alles gelernt haben. Strahlende Gesichter und stolze Eltern waren auf der ganzen Anlage zu finden. Nur eine Teilnehmerin war die größte unter den Kindern: Lina Herzog, 5 Jahre alt, begeisterte mit Ihrer Teilnahme an der Gelassenheitsprüfung mit 17 Startern – der größten Prüfung des Wochenendes. Gemeinsam mit ihrem Pferd und großem Freund Jacky Lee bewältigte sie alle Hindernisse alleine (aus Sicherheitsgründen begleitet von Susanne Kral) und belegte am Ende einen hervorragenden 4. Platz. Ausrufezeichen ebenfalls gesetzt.

Neben dem Reitsport wurde seitens der Organisation auch viel Herzblut in das Abendprogramm gesteckt. Wie im vergangenen Jahr begeisterten die Jungs der Band The Bionic Five und heizten den Besuchern ordentlich ein.

Hervorragender Reitsport in den Leistungsklassen 1 und 2, glückliche Kinder die über sich hinaus gewachsen sind, große Emotionalität in der Freestyle Horsemanship, die perfekte und reibungslose Organisation der Hardt-Ranch und die überragende Stimmung am Samstagabend haben dieses Wochenende auf der Hardt-Ranch vollendet. Wir sind gespannt auf das erste Wochenende im August, wo auf dem Clay Pit Stables im Allgäu die besten Teams diesen Jahres ermittelt werden.


Download PDF:1.178 KByte